Endlich Wachstum! 14. -16.September 2016

Endlich Wachstum! 14. -16.September 2016
| | Institut für Jugendarbeit Gauting | Updated 7 Monaten ago

Event Overview

Endlich Wachstum!
Wirtschaftswachstum. Grenzen. Alternativen. Methoden für die Bildungsarbeit
Mittwoch, 14. September 2016 | 11:00 Uhr bis
Freitag, 16. September 2016 | 15:00 Uhr
Verbindlich anmelden
Wirtschaftswachstum ist das vorherrschende Prinzip der Zukunftssicherung in unserer Gesellschaft. Es prägt maßgeblich unser Denken und Handeln. Dabei durchdringt der materielle Konsum viele unserer Lebensbereiche. Doch es sind durchaus Zweifel angebracht, ob diese Verbindung von Wachstum, Wohlstand und Glück so richtig ist. Zumal immer deutlicher die Auswirkungen von sozialen Ungerechtigkeiten, Klimawandel und zur Neige gehenden Ressourcen in Erscheinung treten. All diese Zukunftsfragen betreffen in ganz besonderer Weise die Jugendarbeit. Es ist deshalb sinnvoll, dass
Bildungsangebote in der Jugendarbeit auch Grundlagen und Wechselwirkungen von Ökonomie, Ökologie und Sozialen Fragen erörtert und nach bzw. Alternativen zum Modell des grenzenlosen Wachstums gesucht wird. Dieses praxisbezogene Seminar führt entlang eines Methodenhefts des Kooperationspartners mit dem Titel dieses Seminars. Alle darin vorgestellten Methoden sind in der Bildungsarbeit mit Jugendlichen erprobt und vermitteln das nötige Grundwissen.

Inhalte
• Ökonomische Grundlagen, Wirtschaftstheorien, praktische Methoden
• Ökologische Grundlagen, praktische Übungen, Exkursion, Postwachstum leben
• Entsprechende Methoden in der Jugendbildungsarbeit

Zielgruppe
Mitarbeiter/innen aus Jugendarbeit, Schule und anderen Bildungseinrichtungen mit Interesse an politischen, ökonomischen und
ökologischen Fragestellungen

Verantwortlich
Manfred Huber

Referent/in
Georg Lindl, Dipl.-Ingenieur (FH) Landschaftsarchitektur, Umwelt- und Erlebnispädagoge, Montessori-Ausbildung

Arun Hackenberger, fairBindung e.V. Berlin, Geograph, Bildungsreferent für Globales Lernen und BNE

Kooperation
FairBindung e.V. Berlin

Beitrag
198 Euro (206 Euro mit EZ-Garantie)